Aktionswochen gegen Rassismus

Das Coronavirus ist nach wie vor ein zentrales und alltagsbestimmendes Thema. Viele Menschen umtreibt die Sorge um Ihre Familien, Mitmenschen sowie um ihre Existenz. Diese sehr nachvollziehbaren und verständlichen Sorgen lassen vieles andere in den Hintergrund treten. Dennoch sollten wir gesellschaftlich relevante Themen nicht aus den Augen verlieren. So jährte sich in diesem Jahr am 21. März, dem internationalen Tag gegen Rassismus, zum sechzigsten Mal die blutige Niederschlagung einer Anti-Apartheidsdemonstration in Sharpville (Südafrika).

Die Aktionswochen, die für März 2020 geplant waren, mussten leider abgesagt werden. Umso mehr freuen wir uns jetzt bekannt machen zu können, dass sich wieder ein breites Netzwerk aus verschiedenen Akteuren zusammengeschlossen hat, um ein starkes Zeichen gegen Rassismus und Diskriminierung zu setzen. Das Programm der Nachholaktionswochen wurde mit viel Engagement durch Wohlfahrtsverbände, Stadtverwaltung, Politik, Migrant*innenorganisationen, Jugendverbände, Kirche und NGOs gestaltet und organisiert. Die Arbeiterwohlfahrt beteiligt sich mit unterschiedlichen Angeboten an den Aktionswochen gegen Rassismus in OWL und hat in der Stadt Gütersloh seit 2018 die Koordination der Aktionswochen übernommen.

Das Programmheft mit allen Veranstaltungen der diesjährigen (Nachhol-)Aktionswochen sowie detaillierten Informationen finden Sie unter untenstehendem Link.

Programmheft Gütersloher Aktionswochen 2020 (PDF)

Veranstaltungsübersicht Aktionswochen 2020

Imagefilm der Gütersloher Aktionswochen gegen Rassismus "Gemeinschaft beruht auf so viel mehr..."

Johann Schindler hat im Auftrag des Gütersloher Netzwerkes "Gütersloher Aktionswochen gegen Rassismus" einen sehenswerten Videoclip zum Thema "Gemeinschaft beruht auf so viel mehr als auf gleicher Herkunft, Hautfarbe oder Religion" erstellt. Schüler*innen der Grundschule Pävenstädt in Gütersloh ("Eine Schule des gemeinsamen Lernens") wurden zu Freundschaft & mehr befragt.

Zur Musik:
1. Song: Fluffing A Duck - Kevin Mac Leod
Fluffing a Duck von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution" (https://creativecommons.org/licenses/...) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-...
Künstler: http://incompetech.com/

2. Song: Baltic Levity Thatched Villagers - Kevin Mac Leod
Baltic Levity - Thatched Villagers von Kevin MacLeod ist unter der Lizenz "Creative Commons Attribution" (https://creativecommons.org/licenses/...) lizenziert.
Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-...
Künstler: http://incompetech.com/

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleg*innen, liebe Interessierte,

für uns als Veranstalter*innen ist die Gesundheit und Sicherheit der Teilnehmer*innen und Referent*innen sehr wichtig, deshalb bitten wir um Verständnis, falls Veranstaltungen aufgrund kurzfristiger Neuregelungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen. Viele Angebote können im Notfall alternativ auch digital durchgeführt werden. Aktuelle Hinweise und Informationen dazu, ob und in welcher Form die Veranstaltungen stattfinden, finden Sie auf den jeweiligen Homepages der Veranstalter*innen
und hier:

Veranstaltungen der AWO OWL e. V.

Im diesjährigen Gütersloher Programmheft ist die AWO OWL mit 3 Aktionen vertreten:

Rassismus - Was ist das überhaupt?

Die Integrationsagentur und die Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit möchten mit dem Workshop "Rassismus - Was ist das überhaupt" am Montag, 26.10. eine Einführung
in die Geschichte und Entstehung von Rassismus geben. Mit interaktiven Übungen nähern wir uns den Fragen: Was ist Rassismus? Wie wird er definiert? Dabei möchten wir unter
anderem Themen wie Ausprägungen, Formen und Auswirkungen von Rassismus auf unsere Gesellschaft mit Ihnen thematisieren. Zum Abschluss bieten wir Raum, um darüber ins Gespräch zu kommen und um gemeinsam mit Ihnen Lösungsstrategien und Zukunftsperspektiven zu entwickeln.

Ansprechpartner*innen: Thomas Hellmund und Sophie Brzezinski (Kontaktdaten finden Sie untenstehend). Um Anmeldung wird gebeten. Veranstaltungsort: AWO-Fachdienste für Migration und Integration, Königstraße 52, 33330 Gütersloh

Sprache. Macht. Gesellschaft. Diskriminierungssensibel sprechen lernen

Am Dienstag, 03.11. bieten die Integrationsagentur und die Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit der AWO OWL e. V. für alle interessierten Personen einen Workshop zum Thema „Diskriminierungssensibel sprechen lernen an“. In dem Workshop möchten wir gemeinsam mit Ihnen erarbeiten, warum Sprache so wirkmächtig ist, wie Diskriminierung(en) sich durch und in Sprache ausdrücken können und was wir aktiv dafür tun können, um verbale Verletzungen zu vermeiden.

Ganz nach dem Motto der Aktivistin und Rassismusexpertin Tupoka Ogette geht es dabei nicht um die Frage „Wie darf ich denn noch sprechen?“, sondern eher um die Frage „Wie möchte ich sprechen?“

Ansprechpartner*innen: Thomas Hellmund und Sophie Brzezinski (Kontaktdaten finden Sie untenstehend). Um Anmeldung wird gebeten. Veranstaltungsort: AWO-Fachdienste für Migration und Integration, Königstraße 52, 33330 Gütersloh

„Empowerment durch Comics“ Workshop für Mädchen* und junge Frauen* of Color

Die Integrationsagentur und die Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit bieten am Sonntag, 08.11. gemeinsam mit dem Islamischen Zentrum Gütersloh e. V. einen Empowermentworkshop für Mädchen* und junge Frauen* of Color an. Der Workshop wird geleitet von Soufeina Hamed, einer international bekannten Comiczeichnerin und Psychologin. Bei dem Workshop haben die Teilnehmerinnen* die Möglichkeit sich gemeinsam über (Rassismus-)Erfahrungen auszutauschen und diese mit der Methode des Comiczeichnens bildlich darzustellen. Das Hauptziel des Workshops ist das Empowerment, also die Selbststärkung, der Teilnehmerinnen*.

Ansprechpartner*innen sind Thomas Hellmund und Sophie Brzezinski (Kontaktdaten finden Sie untenstehend). Um Anmeldung wird gebeten. Veranstaltungsort sind die AWO-Fachdienste für Migration und Integration, Königstraße 52, 33330 Gütersloh

Für Rückfragen zu den Themen Rassismus und Antidiskriminierungsarbeit wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiter*innen der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit und der Integrationsagentur ( / , Tel: 05241 40338 - 18 / - 16).

Kontakt

Fachdienste für Migration und Integration (FMI)

Koordination der Gütersloher Aktionswochen gegen Rassismus

Gütersloh, Königstr. 52
Ihr Weg zu uns
Tel. (05241) 40 338 -16 / -18