Aktuelles

Das Coronavirus ist gegenwärtig das zentrale und alltagsbestimmende Thema. Viele Menschen umtreibt die Sorge um Ihre Familien, Mitmenschen sowie um ihre Existenz. Diese sehr nachvollziehbaren und verständlichen Sorgen lassen vieles andere in den Hintergrund treten.

Dennoch sollten wir gesellschaftlich relevante Themen nicht aus den Augen verlieren. So jährt sich am 21. März 2020 zum sechzigsten Mal die blutige Niederschlagung einer Anti-Apartheidsdemonstration in Sharpville (Südafrika). Während der friedlichen Demonstration wurden 69 Menschen von Polizist*innen getötet und 180 zum Teil schwer verletzt. An dieses Massaker wird jährlich am 21. März, dem Internationalen Tag gegen Rassismus, erinnert. Rund um dieses Datum finden bundesweit die Aktionswochen gegen Rassismus statt, an denen sich viele Netzwerke aus unterschiedlichen Städten und Gemeinden beteiligen.

Gemeinsam mit allen interessierten Menschen wollten auch wir von der AWO OWL während der Aktionswochen gegen Rassismus ein aktives Zeichen gegen Diskriminierung und Rassismus setzen, informieren und zusammen über ein wertschätzendes Zusammenleben ins Gespräch kommen.

Gerade weil die Aktionswochen abgesagt werden mussten, machen wir auf diesem Wege darauf aufmerksam, dass Rassismus nach wie vor allgegenwärtig ist. Er wirkt in Strukturen, Gesetzen und Institutionen genauso wie in Interaktionen und im Alltag. Verinnerlichtes rassistisches Wissen bestimmt unser Denken und Handeln.

Das Wort Solidarität erlebt in der aktuellen Situation eine Renaissance. Wir setzen uns dafür ein, dass die Forderung nach Solidarität die Corona-Pandemie überdauert und wir alle für ein solidarisches Miteinander eintreten, dass allen Menschen gleiche Teilhabechancen, Anerkennung und ein gewalt- und diskriminierungsfreies Leben ermöglicht. Deshalb regen wir an die Zeit des Social-Distancing zu nutzen, um das eigene Wissen über Rassismus zu erweitern und eigene Haltungen, Positionen, aber auch eigene Privilegien zu reflektieren.

So kann Jede*r von zu Hause aus etwas zum Kampf gegen Rassismus beitragen.