Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit

Die "Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit" der Integrationsagentur ist ein unabhängiges Angebot der AWO-Fachdienste für Migration und Integration. Zielgruppe sind von Diskriminierung betroffene Menschen wie auch Institutionen, Einrichtungen und Vereine, die mit Diskriminierungspraktiken konfrontiert sind und/oder die sich mit dem Thema Diskriminierung auseinandersetzen.

Ziele sind der Abbau individueller und struktureller Diskriminierung und die Schaffung eines gesellschaftlichen Bewusstseins, das sich gegen Diskriminierung wendet und Gleichbehandlung anstrebt. Dabei legen wir vor allem Wert auf die Unterstützung und Stärkung der Menschen, die von Diskriminierung betroffen sind. Auch die Aufdeckung von Diskriminierungsfällen und diskriminierenden Strukturen sowie präventive Maßnahmen wie Fortbildungen und Workshops zur Entwicklung und Festigung einer antidiskriminierenden Haltung sind Arbeitsbereiche der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit.

Die Angebote und Maßnahmen der Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit umfassen im Einzelnen:

  • Individuelle Antidiskriminierungsberatung
  • Workshops, Trainings und Fortbildungen für verschiedene Zielgruppen
  • Sensibilisierungsarbeit
  • Bereitstellung von Leitfäden, Arbeitshilfen und Expertise
  • Förderung von antidiskriminierenden Strukturen im Sozialraum
  • Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit

Zuständigkeitsbereiche für die individuelle Antidiskriminierungsberatung sind Kreis Gütersloh, Kreis Herford, Kreis Minden-Lübbecke, im Kreis Paderborn und der Stadt Bielefeld nur für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre.

Workshops und Fortbildungen können überregional in Ostwestfalen-Lippe durchgeführt werden.

Kontakt

Servicestelle Antidiskriminierung

Gütersloh, Königstraße 52
Ihr Weg zu uns
Tel. 05241 403 38 18
Fax 05241 403 38 22
Do. 13.30 - 15.30 Uhr
(und nach tel. Vereinbarung)
MKFFI
IA