Aktuelle Projekte

Fotoaktion “Wir machen uns stark!” in Gütersloh

Veranstalter*innen:

Das Netzwerk der Gütersloher Aktionswochen gegen Rassismus, koordiniert durch die AWO OWL e.V.

Inhalte:

Wir möchten gemeinsam mit den Gütersloher*innen Zeichen setzen: Für Demokratie sowie ein wertschätzendes und diskriminierungsfreies Zusammenleben, das Diversität anerkennt und achtet sowie Teilhabechancen stärkt. Dafür organisieren wir für den 30.08. und 31.08. sowie den 02.09. Fotoshootings. Dabei werden Einzelfotos von Ihnen (alternativ sind auch Fotos als Paar oder Haushalt möglich) gemacht, die dann mit Ihrem individuellem Statement versehen werden. Weitere Informationen zum Projekt auf:  https://wir-machen-uns-stark-gt.de.

Wann:

Montag, 30.08., Dienstag, 31.08. und Donnerstag, 02.09. Terminvergabe bei Anmeldung

Kosten:

Keine

Wo:

Gütersloh (Innenstadtbereich) Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben, in jedem Falls barrierefrei und gut mit ÖVP erreichbar

Anmeldung:

Anmeldung und weitere Informationen auf: https://wir-machen-uns-stark-gt.de

Gütersloh


Tel.: 05241 40338-16
E-Mail: Thomas.hellmund_at_awo-owl.de
Ansprechpartner*in
Thomas Hellmund

“Lebens- und Berufsbiographien von Frauen mit Migrationshintergrund im Kreis Herford”

Das Projekt „Lebens- und Berufsbiographien von Frauen mit Migrationshintergrund im Kreis Herford“ wurde durch die Zusammenarbeit des Fachdienstes für Migration und Integration der AWO in Löhne und der Arbeitsgruppe des Netzwerkes Frauen und Arbeitspolitik des Kreises Herford initiiert. 

Ziel des Projektes ist es, mit Frauen, die nach Deutschland zugewandert sind ein Interview durchzuführen. Dabei sollen die Frauen über ihre Lebensgeschichte und erfolgreiche Integration sowohl im sozialen und gesellschaftlichen als auch im beruflichen Leben berichten. Wichtig dabei ist das eigene Gefühl des Angekommenseins in Deutschland.

Im Anschluss werden Frauenporträts und Teile der Interviews in einer Rollup-Ausstellung dargestellt.   

32584 Löhne
Königstr. 15 A
Ihr weg zu uns

Tel.: 05732 905216
Fax: 05732 905210
E-Mail: olesya.hopek_at_awo-owl.de
Ansprechpartner*in
Olesya Hopek
Projektkoordination

Mo. 9 - 13 Uhr

Neben der gemeinsamen Gartengestaltung steht im Mittelpunkt des Projektes „Willkommen im Interkulturellen Garten in Löhne“ das Zusammenkommen, das interkulturelle Lernen und das Miteinander. Das Angebot richtet sich an alle Löhner Bürger*innen mit und ohne Migrationshintergrund. Der Garten besteht aus zwölf Gartenparzellen, die den interessierten Mitmenschen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Auf den Parzellen können individuell Gemüse, Kräuter oder Blumen für den Eigenbedarf angebaut werden. Zusätzlich zu den einzelnen Gartenparzellen wurde eine Gemeinschaftsfläche als ein Treffpunkt für alle Garteninteressierte angelegt. Vor Ort finden unterschiedliche Veranstaltungen statt, die zur Begegnung dienen.

Ein Projekt in Kooperation mit der Stadt Löhne

Löhne
Königstr. 15 A
Ihr weg zu uns

Tel.: 05732 - 9052 21 oder 05732- 9052 14
Fax: 05732-905210
E-Mail: christina.albers_at_awo-owl.de /karolina. frenzel_at_awo-owl.de
Ansprechpartner*in
Christina Albers /Karolina Frenzel

nach Vereinbarung

„Sprachpatinnen und Sprachpaten für Kinder mit Migrationshintergrund in Paderborn“

Die Integrationsagentur der AWO OWL – Paderborn führt das Projekt „Sprachpatinnen und Sprachpaten für Kinder mit Migrationshintergrund“ durch.

Die Maßnahme gestaltet sich folgendermaßen: Ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger besuchen 1x wöchentlich für 1-2 Stunden Kinder oder Heranwachsende mit Migrationshintergrund in ihrem häuslichen Umfeld.
Die Aktivitäten reichen je nach Alter und Sprachkompetenz der Kinder/ Heranwachsenden vom spielerischen Erweitern des deutschen Wortschatzes, über gezielte Sprachförderung mittels Lesen oder Bearbeiten von Übungsmaterial, bis hin zu Hilfestellungen beim Anfertigen der Hausaufgaben. Des Weiteren gehören die Teilnahme an kulturellem Leben vor Ort und gemeinsame Freizeiterlebnisse dazu.
Die Zielsetzung beinhaltet, neben dem impliziten Erwerb der deutschen Grammatik und dem Ausbau des Grundwortschatzes durch die regelmäßige Interaktion mit engagierten Muttersprachler*innen, eine bessere Integration in Kindergarten oder Schule. Dies bedeutet im Idealfall höhere Chancengleichheit sowie langfristig eine positive Zukunftsperspektive.
Gleichzeitig soll die Partizipation der Kinder und Jugendlichen am Wohnort verbessert werden und nicht zuletzt können durch den Besuch zu Hause im vertrauten Umfeld, Vorurteile und Missverständnisse zwischen den verschiedenen Kulturen in Toleranz und Freundschaft verwandelt werden.

Seit Beginn des Projektes wuchs die Zahl der Ehrenamtlichen, die sich auf diese Weise engagieren möchten stetig bis auf meist 50 Personen an, gleichzeitig entstand jedoch, offensichtlich durch „Mund-zu Mund-Propaganda“ seitens der Elternschaft, eine ebenso schnell anwachsende Warteliste, auf der stets etwa 20 Kinder/ Jugendliche vermerkt werden müssen, weil für sie noch niemand gefunden werden konnte.

Werden Sie Sprachpat*in!
Sie bekommen dafür:
• Gesellschaftliche Anerkennung für Ihr ehrenamtliches Engagement
• eine Aufgabe, die Ihnen den Kontakt zu anderen Kulturen eröffnet
• einen neuen Bekanntenkreis mit engagierten Gleichgesinnten
• einen Nachweis über Ihr ehrenamtliches Engagement

Übernehmen Sie eine Sprachpat*innenschaft für ein Kind mit Migrationshintergrund
• Erweitern Sie spielerisch die Sprachfähigkeit des Kindes und helfen Sie ihm bei
den Hausaufgaben

• Fördern Sie die Teilnahme am kulturellen und gesellschaftlichen Leben durch
gemeinsame Freizeitaktivitäten

Paderborn
Leostraße 45
Ihr weg zu uns

Tel.: 05251-8784638
Fax: 05251 - 878 46 36
E-Mail: melina.kiziroglou_at_awo-owl.de
Ansprechpartner*in
Melina Kiziroglou

dienstags 9-11 Uhr
(und nach tel. Vereinbarung)